Suche
Von A-Z
Aktuelles Wetter
Anreise
Ortsplan
Rathaus intern
 
   
 

Kindertagesstätte Biberbach

Ein tolles Haus für unsere Kinder

Auch für unsere Jüngsten ist in Biberbach gut gesorgt. Seit September 2010 ist unser Kindergarten eine Kindertagesstätte und eine integrative Einrichtung, die eine flexible Betreuung auch für die ganz Kleinen anbietet.

Leitung:
Frau Weglehner
Pfarrer-Ginther-Weg 6
86485 Biberbach
Telefon: 08271/2453

KiTa:
Kinderkrippenplätze: 30
Kindergarten: 110
Gebühren laut KiTa-Ordnung im Link unter Satzungen
Ferien: geschlossen im August 2. und 3. Woche           
Ansonsten in den Ferien mit Jour-Dienst geöffnet ab 6 Kindern Belegung

Elternbeirat der Kindertageseinrichtung
Kontakt: Marion Langkait
Am Kirchberg 31
86485 Biberbach
Telefon: 08271/426883
Bilder von der Kindertagesstätte finden Sie bei den Fotoalben.


kitakonzeption2017druckdatei.pdf  pdf  (5.12 MB)


KITA Biberbach stellt sich vor

Das VIDEO, »KITA Biberbach stellt sich vor«

 

Das VIDEO »KITA Biberbach stellt sich vor« ist auf YouTube (siehe Link) zu sehen:

http://youtu.be/WnhBV-DORco


 




Ein Waldtag mit Kindergartenkinder der Kita Biberbach

Video: »Waldtag Kita Biberbach«
Ich gehen gerne in den Wald weil ...


Das VIDEO »Waldtag Kita Biberbach« ist auf YouTube (siehe Link) zu sehen:

http://youtu.be/GmtIbUyeFmg




Wir sind offen unter 3 wir sind auch dabei

Bewegungslandschaft im Guppenraum der Krippe
Unsere Krippenkinder machen Picknick bei der Wanderung zum Fuchsberg
Wer fährt mit.......
Element Wasser: Das macht Spaß.....

Unsere Kinderkrippe ist eine Begegnungsstätte, in der sich Ihr Kind als wichtiges Mitglied in einer Gemeinschaft erleben kann.

Jedes Kind besitzt eine eigene, dem Alter und Entwicklung entsprechende Individualität.
Wir wollen Ihr Kind an seinem Entwicklungsstand abholen und ihm die Möglichkeit geben sich im Krippenalltag ganzheitlich zu erfahren, auszuprobieren und zu bestehen.
Durch aufmerksames Beobachten Ihres Kindes, Dokumentation und gemeinsame Gespräche wollen wir erziehungspartnerschaftlich mit Ihnen zusammenarbeiten und Ihnen die Kompetenzen Ihres Kindes aufzeigen.

Kein Schritt ist überspringbar und jede Entwicklung braucht ihre Zeit.




Bewegung ist Leben Leben ist Bewegung

Viel Spaß auf der Rutsche

Durch Bewegung erfahren die Kinder etwas über sich und über ihre Umwelt.
Bewegungserfahrungen sind für die Gesamtentwicklung entscheidend. Alle Sinne werdem stimuliert.

In unserem Naturgarten sind die Kinder Entdecker und Forscher.

Kinder müssen sich bewegen

um ihren Gefühlen Ausdruck zu geben
Erfahrungen und Erlebnisse zu verarbeiten,
eigene Möglichkeiten und Grenzen kennenzulernen,
sowie Erkenntnisse zu sammeln.
Dabei sind Bewegungen nicht nur auf den motorischen Bereich begrenzt,
vielmehr beziehen sie sich in ihrer Bedeutung auch auf den sozialen, 
kognitiven und emotionalen Bereich.


                                            Armin Krenz



 




Fit und gesund jeden Tag - Bewegung macht Spaß

Bewegungslandschaft im Krippenraum
Bewegungsbaustelle in der Turnhalle
Balancieren im Naturgarten unserer KiTa
Bewegung macht Spaß
Bewegungsräume in unserer KiTa, Bewegungsbaustellen, Bewegungslandschaften und tägliche Bewegungsangebote, drinnen und draußen fördern die Aktivität aller Kinder.
Durch Zusatzqualifikationen in der Motopädagogik und unseren Erfahrungswerten wissen wir, dass das Kind durch Bewegungsangebote zur spontanen Aktivität aufgefordert wird. Das Kind selbst entscheidet was es sich zutraut, wo es ich zurückhält.



Fit und gesund jeden Tag - Essen ein Genuss

Kreativ gestaltete gesunde Brotzeit
Gesundes Frühstück
Allen Kindern schmeckt es!!!!
Vor dem Essen beten wir miteinander!

Essen ein Genuss
Gesunde Ernährung und tägliche Bewegungsangebote sind in unserer KiTa selbstverständlich.
Vorbildlich und engagiert achten alle Eltern und Erzieher auf eine gesunde Brotzeit der Kinder.
Die Krippenkinder genießen täglich frisch zubereitetes Obst und Gemüse.
Im Kindergarten gibt es jeden Mittwoch " Hasenfrühstück" mit frischem Obst und Gemüse.
Spielerisch lernen die Kinder mit allen Sinnen Obst- und Gemüsesorten kennen.
Die Zubereitung und Dekoration übernehmen immer verschiedene Projektgruppen.
Höhepunkte für die KiTa sind die regelmäßigen gemeinsamen gesunden Frühstücksprojekte.
Die Kreativität und Phantasie der Eltern für diese Aktion ist unerschöpflich.

 




Waldtage

Waldtage ergänzen Körper-, Material- und Sozialerfahrungen der Kinder und stärken  ihre Kompetenzen.
Dieses Jahr bereicherten Waldtage nur mit:
       > Den "Großen", nur mit den "Jüngeren",
       > Stammgruppen,
       > nur alle Mädchen oder nur alle Jungen und zum Abschluss alle KiTakinder unsere Naturerfahrungen.
 

Erzähle mir

und ich vergesse.
Zeige mir
und ich erinnere.
Laß es mich tun
und ich verstehe.

                    Konfuzius






 




Naturerfahrung und Spaß im Schnee

Naturerfahrung und Spaß im Schnee
Schnee! Schnee! Schnee!
In verschneiter Landschaft erlebten unsere KiTakinder  vielfältige Bewegungsangebote im Garten und bei Waldtagen.
Phantasievolle, gemeinschaftliche Aktivitäten bereicherten die Körpererfahrungen der Kinder.
Beim Rutschen, Bauen, Spuren suchen, Experimentieren und Spielen hatten unsere Kinder viel Spaß.
Bewegung im Freien stärkt unsere Gesundheit, unseren Körper und unsere Gemeinschaft!



Wortschätze heben - Leselust beflügeln

Frau Duttler liest für Jolanda, Pablo, Valentin, Simon und Magnus
Simon, Lukas, Johannes, Luca und Finn sind gern in der Erzähl- und Leseinsel hier mit Frau Ortner
Aufmerksam haben Johannes, Luca, Valentina, Jule und Felix Frau Merktle zugehört!
Noha und Matteo freuten sich als ihre Mama zum Vorlesen kam, ihre Freundinnen Anni, Luisa und Lena durften auch zuhören

Sprache ist ein Bestandteil von Kommunikation und alltäglichen Handlungen.
Es ist wichtig, dass Kinder früh in Kontakt mit Bücher und Schrift kommen und ganz beiläufig in eine Schriftkultur (Literacy)
hineinwachsen.
Vielfältige Erfahrungen und Lernchancen rund um Buch-Erzähl-und Schriftkultur, sind für die Sprachentwicklung, spätere Lernkompetenz und Bildungschancen von großer Bedeutung.
Ohne Eltern geht das nicht!
Lesepaten in unserer KiTa
Mehrere Wochen lang sind Eltern für Krippen- und Kindergartenkinder als Lesepaten aktiv.
Auf dem blauen Sofa in unserer Sprachinsel genießen die Kinder und die Lesepaten witzige und spannende Bilderbücher.
Bibliothek in der KiTa
Wir bieten allen Kindern und Eltern einmal in der Woche die Möglichkeit pädagogisch wertvolle Bilderbücher auszuleihen. Diese Interaktion: Kind-Buch-Eltern beflügelt die Leselust in der Familie.
Eine wirklich gute Kooperation zwischen KiTa-Kind- und Familie!




Partizipation

Partizipation
Gelebte Demokratie in unserer KiTa!
Die Kindergartenkinder werden in die Umgestaltung unserer Funktionsräume miteinbezogen.
Vorschläge werden gesammelt, vorgestellt und  in geheimer Wahl abgestimmt.
Die Kinder, deren Vorschläge die meisten Punkte bekommen übernehmen Mitverantwortung für die Neugestaltung der Räume.
Mitverantwortung stärkt das Selbstbewusstsein und die Wertschätzung!



Papilio ElternClub

ElternClub in unserer Kita
Bürgermeister Wolfgang Jarasch mit dem ElternClub bei der Zertifizierungsfeier
Gruppenbild: ElternClub mit Freudibold
Unsere Kita hat an dem Pilotprojekt " ElternClub " in Bayern teilgenommen und wurde am 15. Mai 2014 in Augsburg zertifiziert.
Unsere Eltern lernten an fünf Treffen da Papilio-Konzept kennen und erarbeiteten mit viel Freude und Engagement:
                - Loben Sie - aber richtig!
                - Schritt für Schritt - so werden Aufgaben für Ihr Kind leichter
                - Regeln mit Kindern aufstellen - so klappt es!
                - Der Umgang mit Gefühlen - auch den muss man lernen
                - Mit dem Kind die Welt entdecken


Im ElternClub wurden unsere Mütter und Väter sensibilisiert, wie sie ihre Kinder in ihrer sozialen Entwicklung fördern.
Wie äußere ich meine Gefühle und wie gehe ich mit anderen Menschen um?
Kinder müssen dies schon den jüngsten Jahren erfahren - ihre sozialen und emotionalen Kompetenzen gestärkt werden, um dadurch Sucht- und Gewaltprävention zu leisten.
Papilio ist ein wissenschaftlich belegtes Programm zur frühen Vorbeugung genen Sucht und Gewalt.



Dreharbeiten in unserer KiTa

Paula und die Kistenkobolde: Lina findet den Freudibold
Ella, Simon und Christopher erklären die Gefühlewand
Interview: Frau Almer, Frau Motzet und Frau Trs-Papilio in der Familie
Ulmmedia drehte einen ganzen Tag in unserer KiTa über Papilio. Papilio ist ein Präventionsprogramm in Kindergärten gegen Sucht und Gewalt.
In unserer KiTa ist Papilio in den Alltag integriert und Papilio ist in unserer Konzeption festgeschrieben.
Die Dreharbeiten starteten mit dem " Meins-deins-deins-unser-Spiel ". Dieses Spiel unterstützt Kinder soziale Regeln zu verinnerlichen.
Mit Paula und den Kistenkobolden lernen die Kinder Gefühle bei sich und dem anderen wahrzunehmen.
Täglich hängen die Kinder ihre Bilder an die Gefühlewand im Eingangsbereich zu Heule-, Bibber-, Zorni- oder Freudibold.
Phantasievoll endeten die Dreharbeiten mit dem Spielzeug macht Ferientag.
Verschiedene Interviews mit Heidrun Mayer ( Papilio ), Eltern und Erzieherinnen ( Frau Weglehner, Frau Schiereis und Frau Sanio - die von Papilo zertifiziert sind ) beendeten den aufregenden Drehtag.
Der Beitrag wird voraussichtlich im ZDF: " Volle Kanne " am Vormittag den 24. August gesendet.



Zertifikation: " Haus der kleinen Forscher "

Auszeichnungsveranstatlung im Landratsamt
Dr. Peter Rösner begeistert mit naturwissenschaftlichen Experimenten
Landrat Martin Sailer KiTaleiterin E. Weglehner, Dr. Peter Rösner und Bürgermeister Wolfgang Jarasch ösnerSailer,
Am 29. November 2011 wurde unsere KiTa bei der ersten Auszeichnungsveranstaltung des Landkreises Augsburg
" Haus der kleinen Forscher " zertifiziert.
Die ersten 18 Kindertageseinrichtungen haben 20 Experimente und zwei Projekte mit den Kindern durchgeführt, dokumentiert und sich erfolgreich bei der Stiftung um die Auszeichnung zum " Haus der kleinen Forscher " beworben.
Landrat Martin Sailer, Dr. Peter Rösner Geschäftsführer der Stiftung und Netzwerkkoordinatorin Angelika Steinbrecher übergaben die Auszeichnung und beglückwünschten unsere KiTa zur Zertifikation.
Die Stiftung veranstaltet für Erzieherinnen in der Region Workshops und organisiert den jährlichen
" Tag der kleinen Forscher ".
All diese Angebote lmachen Naturwissenschaften und Technik erlebbar und fördern nachhaltig frühkindliche Bildung.



Zertifikation: Sprachberatung

Zertifikation: R. Schiereis, A. Steinbrecher, W. Jarasch, E. Weglehner , Frau Varga
Eine Schale voll Buchstaben mit besten Grüßen von Landrat Herr M. Sailer
Sektempfang in der Cafeteria
Sprache ist eine Schlüsselqualifikation.
Über die Sprache eröffnet sich dem Kind das Tor zur Welt.
Als fünfte Kindertagesstätte des Landkreises Augsburg ( 190 Kitas insgesamt) hat unsere Kita Biberbach erfolgreich am Projekt " Sprachberatung in Kindertagesstätten " teilgenommen.
Zur Zertifikationsfeier beglückwünschte Frau A. Steinbrecher und Frau M. Blon vom Landratsamt Augsburg im Namen von Landrat Herrn M. Sailer, die Kitaleitung und das Kitateam.
Bürgermeister Herr W. Jarasch lobte die Qualität der Kita und bedankte sich bei der Kitaleiterin Frau E. Weglehner und dem gesamten Team für ihr Engagement.
Frau Varga, die Sprachberaterin, erläuterte die Schwerpunkte der Sprachberatung und bedankte sich für die offene und gute Zusammenarbeit. Sie war insgesamt 170 Stunden in der Kita tätig.
Mit herzlichen Worten bedankte sich Frau Weglehner bei allen Anwesenden:
Bei Bürgermeister H. W. Jarasch und Herrn F. Mang für die Bereitschaft die Fortbildungsmaßnahmen des Kitateams zu unterstützen.
Bei dem Elternbeirat für die aktive Mitarbeit und Übernahme von Verantwortung.
Beim gesamten Team für die Offenheit fachliche Kompetenz gemeinsam weiterzuentwickeln und zu standardisieren.
Bei Frau Varga für ihre hervorragende Vorbereitung, Beratung und Durchführung des Sprachprojekts.
Bei Frau A. Steinbrecher und Frau M. Blon für die intensive Begleitung und Unterstüzung als Fachaufsicht und ihre stets lobenden Worte unsere Kita betreffend.
Der festliche Rahmen endete mit einem Sektempfang und Büffet in der Cafeteria der Kita. 



Sri Lanka unser Sozialprojekt

KiTaleiterin E. Weglehner übergibt Mönch Sadu und Frau E. Süß den Erlös von der Verkaufsaktion der Kinder
Nach dem Tsunami am 26. 12. 2004 startete Frau Elfriede Süß das Hilfsprojekt " Zukunft für Kinder ".
Es entstand ein Dorf für 50 Familien, ein Kindergarten, eine Schule, zwei Waisenhäuser, ein medizinische Versorgungsbasis, diverse Ausblidungsstätten und ein Gemeindehaus.
Mit viel Engagement holte Frau Süß Ausbilder aus ganz Deutschland ins Dorf und knüpfte wichtige Verbindungen zu Hilfsorganisationen und Firmen.
So entstand auch der Kontakt zu unserer KiTa und Frau Weglehner. Mit professioneller Elementarpädagogik unterstützt
Frau Weglehner in Sri Lanka die Erzieherinnen und Lehrerinnen in Koskoda. Es entstanden gemeinsame Konzepte und gegenseitige Hospitationen.
Seit dieser Zeit ist auch unsere KiTa für dieses Hilfsprojekt aktiv.
Sensibilisiert durch die hervorragende Power-Point-Präsentation des Fotografen A.Weglehner nehmen die KiTakinder Anteil am Leben im Dorf.
Zum Thema " Teilen und Helfen " organisieren unsere Kinder jährlich eine Verkaufsaktion. Sie bringen und teilen ihr Spielzeug, Bücher, Fahrzeuge usw., dieses wird in einer Verkaufsaktion angeboten und der Erlös wird persönlich Frau Süß und Sadu übergeben.



Forschen und experimentieren in unserer KiTa

Wir bauen im Wald ein Tibi
Tansportfahrzeuge und ich
Abwasser: Wir bauen einen Syphon

In unserem Forscherlabor hat jedes Kind immer die Möglichkeit, seine Neigungen, Interessen und Begabungen für Naturwissenschaften und Technik zu entdecken.
Zum Thema: " Wie wollen wir leben ?" erforschten die 3-6 jährigen Kinder unsere Wohn- und Lebensräume.
Viel Spaß hatten die Kinder bei den vier Experimenten, die so aufgebaut waren, dasss wir sie altersgemischt durchführen konnten.
Am "Tag der kleinen Forscher ", am 25. Juni 2015,  freuten sich alle Kinder riesig über ihr Forscherdiplom und ihren Forscherpass.
Durch die regelmäßige Begegnung mit Naturwissenschaften und Technik erfahren die Kinder bewusst sie umgebende Phänomene, entdecken Neues aus eigenem Antrieb heraus und lernen mit Freude und Begeisterung.
Wir Erzieherinnen schätzen, dass neben dem Interesse an naturwissenschaftlichen und technischen Themen weitere Fähigkeiten der Kinder merklich gefördert werden.
Dazu zählen vor allem das Beobachtungsvermögen sowie soziale Kompetenz, die durch das gemeinsame Experimentieren gestärkt werden.
 




Kulturelle Veranstaltungen

Kindertheater
Regelmäßig finden in unserer KiTa während der KiTazeit pädagogisch wertvolle Kindertheater statt.
Gerne tauchen die Kinder in die Magie des Theaters ein. Das Kind ist Zuhörer und  Akteur und genießt das gemeinsame Erleben.
Die Eltern werden in das Geschehen durch Erzählungen ihres Kindes  miteinbezogen.
Kulturelle Veranstaltung erweitern und stärken alle Kompetenzen unserer  Kinder.



Abschiedssegnung 2016

Das Lied vom Regenbogen......
Auf dem Regenbogen legen die Kinder die Regentropfen und Sonnenstrahlen ab
Pfarrer Lindl bei der Segnung
Das große Beeren essen.......

Mit einem festlich gestalteten Wortgottesdienst zum Jahresthema " Meine Welt ist bunt" verabschiedeten sich

die "Großen " von unserer Kita.

Das ganze Jahr über begegneten den Kindern Farben: Die bunten Jahreszeiten, ihre Lieblingsfarben,

Mischfarben regten die Kinder zum experimentiern im Kreativraum an.

Den Eingangsbereich gestalteten die Kinder mit ihren bunten Ideen.

Die  Abschiedssegnung gestalteten die Kinder mit Elementen des Regenbogens.

In Projektgruppen erarbeiteten die Kinder die Lieder:

Die Sonne hoch am Himmelszelt, das Lied vom Regenbogen, Gott dein guter Segen und Laudato si.

Begleitet wurden alle Lieder mit Orffinstrumenten, Bongos und Gitarre.

Eine wunderschöne Geschichte vom "Streit der Farben" stimmte Groß und Klein auf das Thema ein.

Auf dem farbenprächtigen Regenbogen legte jedes Kind seinen gestalteten Regentropfen und einen Sonnenstrahl ab und erzählten dazu Erlebtes, Wünsche und Ereignisse aus der Kita.

Pfarrer Lindl und Pfarrer Maiwald segneten jedes Kind."

Das Lied "Gottes Liebe ist so wunderbar" begleitete die Kinder und ihre Familien auf dem Weg in die Kita.

Bevor sie freudig und stolz ihre Schatzbücher in Empfang nahmen, überraschten sie ihre Familien mit  lustigsten Lieblingsliedern.

Mit einer Holzbank, dekoriert mit den Handabdrücken der Kinder, bedankten und verabschiedeten sich die Eltern und Kinder von ihren Erzieherinnen.

Anschließend naschten alle Kinder mit großem HALLO von den Beerensträuchern.

 




Zahnarztbesuch der " Großen"

Wi wissen: Das ist gesund für unsere Zähne!
Nele: Ich zeige euch wie die Zähne richtig geputzt werden!
Max auf dem Behandlungsstuhl und Matteoa und Nele sind Zahnärztin und Helferinl
Vielen Dank für die Einladung, das hat Spaß gemacht!!!

Zahnarztbesuch der "Großen"

Aktuell hat uns auch dieses Jahr Heike Nietzold in ihre Zahnarztpraxis eingeladen.

Mit dem Bilderbuch " Anna hat Zahnweh" veranschaulichte Frau Nietzold den Kindern wie wichtig das Zähneputzen ist.

Praktische Übungen mit einer großen Zahnbürste am übergroßen Löwe mit orginal Zahngebissmodell machte den Kindern viel Spaß.

Frau Nietzold zeigte den Kindern die Behandlungsabläufe auf dem Zahnarztstuhl und die Kinder schlüpften anschließend begeistert in die Rollen der Zahnärztin, des Patienten und der Zahnarzthelferin.

 




Übernachtungsfest in unserer Kita

Vor dem Schlafen werden die Zähne geputzt!
Ich bin noch so müde...
Mmmh! Leckeres gesundes Frühstück!
Übernachtungsorden für ALLE! Ich habe es geschafft!

Übernachtung der " Orffkinder " vom 08. Juli bis 09. Juli
Eine aufregende Nacht begann mit unserer Exkursion in der Dämmerung.

Bei den Gespenstergeschichten im Garten der Kita setzten sich alle eng zusammen, dann durften alle Kinder eine Eis-kalte Überaschung genießen.
Mit viel Mut und beim Schein der Taschenlampe gab es im Garten viel zu entdecken, ein schlafendes Gespenst, kleine und große Eulen und vieles mehr.
Gemeinsames Waschen und Zähne putzen stand dann an. Müde legten sich die Kinder in ihr kuscheliges Schlaflager.
Mit Lichterspielen, vielen Schlafliedern und individueller Betreuung schliefen alle Kinder ein.
Beim leckeren gesunden Frühstück erhielt jedes Kind einen Übernachtungsorden.




Anziehpass für die Großen

Max: Ich kann die Jacke zuknöpfen!
Felix und Jannis können den Reißverschluß der Jacken schließen!
Max und Jakob können Schleife binden!
Jayden und Melina: Hurra mein Anziehpass!

Anziehpass für unsere Großen
Unsere " Orffkinder" beweisen ihre feinmotorische Geschicklichkeit beim täglichen An- und Ausziehen.
Selbständig Knöpfe zumachen, Reißverschluss schließen und Schleife binden stärken die Kinder in ihrer Eigentätigkeit.
Ich schaffe das Alles ganz allein und ich bin Pate für ein jüngeres Kind.
Nach einer erfolgreichen Überprüfung sind alle Kinder stolz auf ihren Anziehpass.




Entdeckerpaket

Elke Ehinger: Woher kommt der Strom?
Elternbeirat: Marion Langkait, Michaela Stöbrich und Iris Nurr
Elke 'Ehinger erklärt Maria Fiedler das leXsolar-sunstick-Experimentierset
Die 5 jährigen kleinen Forscher mit Gemeinderätin Monika Sailer Deffner, Elternbeiräten, Maria Fiedler und Elfriede Weglehner

Entdeckerpaket "leXsolar-sunstick-Expeimentierset"

Wie kann die Sonne einen Propeller antreiben? Diese und andere spannende Fragen rund um die Zukunft Energie können unsere kleinen Forscher herausfinden und erfahren durch die  Übergabe des leXsolar-sunstick- Experimentierset von

Elke Ehinger (LEW AG) viel Wissenswertes. 

Wie wird aus Sonne Strom? Durch kingerechte Experimente lernen Kinder, wie Photovoltaik funktioniert.

Bei der Übergabe mit dabei waren die Gemeinderätin Monika Seiler-Deffner und Elternbeiräte.

Das Interesse der Kinder und ihr Wissen über das Thema Energie verblüffte die Anwesenden.

Künftig wird also in unsere Kita geforscht, woher der Strom kommt und viele  spannende Fragen werden gelöst.

 




Ausflug in den Augsburger Zoo

Die " Großen " mit E. Weglehner und B. Kessinger
Wo ist denn das kleine Nashorn?
Ein witziges Erdmännchen
Hurra, die Bären sind da!

Ausflug in den Augsburger Zoo
Endlich war es soweit!
Die > Großen < fuhren mit dem Bus nach Augsburg in den Zoo.
Eine neue Erfahrung war für viele Kinder die Busfahrt und einige Kinder waren auch noch nie im Zoo.
In kleinen Gruppen staunten die Kinder über die Tierwelt. Viele Fragen wurden gestellt und Informationen ausgetauscht.
Alle stärkten sich auf dem Rastplatz und jedes Kind konnte sich anschließend selbständig mit seinem Taschengeld ein Eis oder etwas Süßes kaufen. Das war toll!!!
Viel Spaß hatten alle Kinder auf dem großen Spielplatz.
Schnell verging die Zeit und alle fuhren glücklich und voller Eindrücke wieder zurück zur KiTa.
 




Musikaktionstag

Ich gestalte mein buntes Band
Lied: Willkommen liebe Leute.....
Wir gestalten Instumente aus Alltagsmaterial
Tanz: Ein buntes Band aus Tönen...

Dieses Jahr stand der Musikaktionstag unter dem Motto " Musik verbindet".

Bei wunderschönem Wetter musizierten, sangen und tanzten alle Kitakinder gruppenübergreifend im Garten.

Eine Projektgruppe gestaltete bunte Bänder im Kreativraum für eine Tanzvorstellung.

Im Garten bastelten Kinder aus Alltagsmateralien Instrumente.

Nach dem Lied und dem Tanz "Ein buntes Band aus Tönen" stellten die Kinder ihre individuell gefertigten Instrumente und Bänder vor.

Das Lieblingslied unsere Kitakinder war " Drei Chinesen mit dem Kontrabass".

Alle Kinder beteiligten sich mit viel Spaß und Engagement und freuten sich sehr über ihre Teilnehmerurkunde und dias Foto fürs Schatzbuch.

 

 

 

 

 




Knaxiade 2016

Die schiefe Ebene für unsere Muskelprotze!!
Wir können gut balancieren.
Große lotsen Krippenkinder durch den Irrgarten aus Seilen
Medaillen für die Löwengruppe

Knaxianer im Garten der Kita unterwegs!

Bei stahlendem Sonnenschein wurden im Garten die Stationen für die Kinder aufgebaut. Nach dem Knaxiadelied ging es los.

Unsere Kinder waren Balancekünstler, Wurfgenies, Akrobaten und Muskelprotze.

Die Kinder hatten Lieblingsstationen, die sie immer wieder ausprobierten und ihre Geschicklichkeit zeigten.

Unterstützung bekamen die Krippenkinder von unseren "Großen", die ihnen mit viel Geduld und Engagement die Stationen erklärten und wenn nötig  Hilfestellung gaben.

Freudig und stolz nahmen alle ihre Medaillen mit nach Hause.




Forscher-Garten-Fest

Igitt ist das kliutschig...
Schau, da fliegt meine Seifenblase...
Sebastaian und Marie sind faziniert vn der Materie Wasser
Die Kreativität der Kinder beim Basteln der Musikinstrumente war unerschöpflich!

Forschertag

In diesem Jahr veranstalten wir am 28. Juni 2016 ein Forscherfest.

Wir freuten uns über das schöne Wetter, so dass es im Garten stattfinden konnte.

An vier Stationen "Zauberteig", " Seifenblasen", "Wasserspiele" und "Musikinstrumente aus Müll" forschten und experimentierten alle Kinder.

Viel Spaß hatten die Kinder mit dem glitschigen, aber gleichzeitig harten Zauberteig, den buntschillernden Seifenblasen;

den unendlichen Wasserspielmöglichkeiten und beim Musizieren mit den selbstgebastelten Instrumenten.

In der Cafeteria gab es für alle Wasser mit mit Holunderblütensirup. Dieser wurde einige Tage vorher von einer Projektgruppe  selbst zubereitet




Maitanz 2016

Gleich gehts los, Bürgermeister Wolfgang Jarasch gegrüßt die Kinder.
Tanz der Farben unterm Maibaum
Zugabe mit Xaver Sinninger
Bürgermeister Jarasch zeigt seinn tänzerisches Talent

Maitanz 2016

Begeistert tanzten die Kita-Kinder den Tanz der Farben, passend zum diesjährigen Jahresthema "Meine Welt ist bunt".

So bewegten,drehten und wiegten sich viele rote, gelbe und blaue Tänzer und Tänzer zum Takt der Musik.

Bei der Zugabe unterstützte Bürgermeister Wolfgang Jarasch die Kinder und zeigte wieder einmal sein tänzerisches Können.

Mit einem Geburtstagsständchen gratulierte die Kita Xaver Sinninger zum Geburtstag!

die Zuschauer bedankten sich mit viel Applaus.

Besonders lecker war natürlich die süße Belohnung.




KiTakinder besetzen das Rathaus

Lumpiger Donnerstag: Nele schneidet W. Bertele die Krawatte ab....
Fliegerlied: So groß wie a Giraffe....
Kitakinder stürmen das Rathaus: Gruppenbild mit 3. Bürgermeister Wolfgang Bertele

Lustig ist die Fasenacht
Kindergartenkinder besetzen das Rathaus.
Der Lumpige Donnerstag und der Rußige Freitag sind für unsere KiTakinder Highlights in der Faschingszeit.
Das Stürmen des Rathauses mit Entmachtung des Bürgermeisters gehört zu unserem traditionellen Faschingstreiben und macht allen großen Spaß.
Dieses Jahr wurde in Vertretung von Bürgermeister W. Jarasch unser 3. Bürgermeister W. Bertele kostümiert und zum Vortänzer verdonnert. Unter tosendem Applaus der Kinder meistert er jedes Jahr diese Aufgabe vorbildlich.
Natürlich werden die Kinder von ihm mit Süßigkeiten verwöhnt und für ihr tänzerisches Können gelobt.
 




Faschingsfeier mit Kindern und Eltern

Tanz:Daram, daram, daram....
Fingerspiel: Hänsel und Gretel....
Tanz:Fliegerlied....
Und weiter geht`s inder Kita....

Lustig ist die Fasenacht
Faschingsfeier mit Kindern und Eltern
Der Lumpige Donnerstag und der Rußige Freitag sind für unsere KiTakinder Highlights in der Faschingszeit.
Traditionell findet die gemeinsame Faschingsfeier in der, vom Elternbeirat dekorierten, Schulturnhalle statt.
Phantasievolle Kostüme und tanzwütige Eltern feiern mit ihren Kindern und den Erzieherinnen.
Unter der Anleitung der Kinder spielen, tanzen und singen alle mit.
Nach dem ausgelassenen,  kräftezehrenden  Programm freuen sich alle auf die köstliche Stärkung in der KiTa.
 




Wandertag mit der Familie

Elternbeiratsvorsitzende Frau Marion Langkait teilt den Plan für die Stationen der Knaxiade aus.
Station 3: sammle Tannenzapfen und ziele in die Körbe....
Station 7: Wieviel Kinder brauchts du ?
Gemütliche Einkehr im Naturfreundehaus

Am Freitag, den 26.Juni wanderten die Kitakinder mit ihren Familien nach Muttershofen. Der Elternbeirat hatte mit viel Engagement acht Stationen für die  "Knaxiade" vorbereitet.
Treffpunkt war in Feigenhofen. Zur Begrüßung sangen wir gemeinsam das Lied: "Knaxiade"! Dann ging es los.

Auf dem Weg waren alle Familienmitglieder an den Stationen aktiv und mit Begeisterung dabei.

Im Naturfreundhaus hatte der Elternbeirat ein Kuchenbüffet vorbereitet und  bei der gemütlichen Einkehr stärkten sich

Klein und Groß.

Anschließend verteilte Kitaleiterin Frau Weglehner und Frau Brigittte Kessinger die Urkunden und Medaillien an die Knaxianer.

Im Garten hatten die Kinder noch sehr viel Spaß beim Spielen und alle bedankten sich für den gelungenen Nachmittag. 




Musikaktionstage

Lied: Mei Hut der hot drei Eck`n
Orffkinder: Ein Klangbaum entsteht....
....und weiter geht`s im Kanon! Lied: Der Kuckuck und der Esel

 Musikaktionstage im Garten
Der "Aktionstag Musik in Bayern" ist eine Aktion der Bayrischen Landeskoordinierungsstelle Musik.
Unsere Kita beteiligete sich an der Ausschreibung und so wurde an zwei Tagen im Garten, bei herrlichem Sonnenschein gruppenübergreifend musiziert, getanzt und mit Instrumenten gespielt.

       " Um vieles besser geht´s gemeinsam.
         da macht das Singen noch mehr Spaß.
         Man ist dabei auch nicht so einsam,
         da gibt ein jeder richtig Gas."

Alle Kinder erleben Musik als faszinierende und verbindende Kraft. Diese besondere Erfahrung will der
" Aktionstag Musik in Bayern" fördern.  
Alle Kinder beteiligten sich mit viel Spaß und Engagement und freuten sich über die Teilnehmerurkunde und das Foto.



 




Abschiedssegnung der " Großen"

Lied: Gott dein guter Segen
Jedes Kind legt seinen Baustein ab und spricht.....
Pfarrer Dr. Lindl und Pfarrer Maiwald segnen die Kinder
Kinder überraschen ihre Familien mit einem Lied: Willkommen liebe Leute...

 

Mit einem festlichen gestalteten Wortgottesdienst zum Jahresthema " Unsere KITA" verabschiedeten sich die " Großen" von unserer Kita.

Kinder sind die lebendigen Bausteine unserer KITA und füllen alle Räume mit Leben, Freude, Spiel und Lachen.

In Projektgruppen erarbeiteten die Kinder dieLieder:

Es läuten alle Glocken, Gott baut ein Haus das lebt und Gott dein guter Segen.

Begleitet wurden diese mit Orffinstrumenten und  Bongos.

Dazu passend gestaltete jedes Kind seinen " Baustein" und legte sein Kunstwerk in der Kreismitte ab.

Dazu erzählten sie Erlebtes, Wünsche und Ereignisse.

Pfarrer Dr. Lindl und Pfarrer Maiwald segnten jedes Kind. Das Lied " Shalom chaverim" begleitete die Kinder und ihre Familien auf dem Weg in die Kita.

Bevor sie freudig und stolz ihre Schatzbuch und ihre Malmappe in Empfang nahmen, überaschten sie ihre Familien mit einem bayrischen Lied und Tanz.

Mit einem Geschenkkorb dekoriert mit Fotos von fleißigen Handwerkern bedankten und verabschiedeten sich die Eltern und Kinder von ihren Erzieherinnen.

 




Maitanz 2015

Tanz unterm Maibaum: Hoppelhase Hans
Geburtstagskinder:Xaver Sinninger, Jakob und Marcello
Bürgermeister Wolfgang Jarasch tanzt Hoppelhase Hans, er kanns!

Unter dem Biberbacher Maibaum vergnügte sich dieses Jahr der Hoppelhase Hans!

Für diesen Tanz bekamen die Kita-Kinder und ihre Erzieherinnen Frau Kessinger und Frau Weglehner viel Applaus.

Mit einem Ständchen gratulierten die Kita-Kinder Jakob, Marcello und Xaver Sinninger, dem Feuerwehrkommandant zum Geburtstag.

Bei der Zugabe zeigte Bürgermeister Wolfgang Jarasch wieder einmal sein tänzerisches Talent.




Zauberer Funzelino in unserer KiTa

Simsalabim: Manuel kann zaubern
Leni und Nele können zaubern....
Hokuspokus...Larissa zaubert einen Regenschirm

Mit Charme, Witz und Begeisterung zauberte Funzelino und seine Assistentin Mary in unserer KiTa.
Immer wieder motivierte der große Zauberer Kinder ihre eigene Zauberkraft mit verschiedenen Zaubersprüchen zu beweisen.
Der Erfolg war jedesmal garantiert und die kleinen und großen Zauberkünstler waren entzückt und stolz.
Eine zauberhafte Veranstaltung für unsere Kindergartenkinder und unsere Krippenkinder.
 




Kitakinder auf dem Bauernhof

Frau Dirr und Frau Miller erklären was die Kühe fressen....
Ulrich füttert mit Begeisterung ......
Wieviele passen in den Traktor?
Kitaleiterin Frau E. Weglehner bedankt sich recht herzlich für die Einladung....

Kitakinder auf dem Bauernhof

Einen erlebnisreichen Vormittag verbrachten unsere Kinder auf dem Bauernhof von Familie Miller. Michael Miller führte die Kinder durch die Stallungen und erklärte ihnen die Milchwirtschaft.

Kühe und Kälber durften wir füttern, streicheln und beobachten. Alle Fragen di wir hatten konnten uns Familie Miller und

Frau Karin Dirr fachkundig beantworten. Sehr viel Spaß hatten die Kinder auf den Traktoren.

Für uns alle war der Besuch ein besonderes Erlebnis!

 




Feuerwehrübung in der Kita

Sammelplatz für alle Kitakinder
Atemschutzträger bekämpften den Brand von innen
Alle Kinder sind begeistert vom Feuerwehrauto
Herr Würz beantwortet geduldig alle Fragen

Die Feuerwehr Biberbach und die Kita proben den Ernstfall!

Die Feuerwehr Biberbach und die Kita proben den Ernstfall. Der Hausalarm ertönt und in nur drei Minuten ist das ganze Haus geräumt. Die Kinder stellen sich auf dem Hartplatz der Schule an und dann wird durchgezählt. Alle da!!!

In der Zwischenzeit ist die Feuerwehr mit zwei Löschfahrzeugen eingetroffen und beginnt mit den Löscharbeiten.

Atmschutzträger durchsuchen das Haus nach Verletzten und bekämpfen den Brand von innen.

Anschließend an die Übung trafen wir uns mit derr Feuerwehr im Schulhof. Der Kommandant H. Würz zeigt und erklärt die Feuerwehrautos. Zum Schluss darf jedes Kind ins Feuerwehrauto sitzen.




Kita-Entdecker-Programm

Thorsten Krebs bei der Übergabe der " Entdeckerkiste"
Neugier und Entdeckergeist sind spürbar
Samantha hilft beim Auspacken.....
Kleine und große Entdecker freuen sich .....

Kita-Entdecker-Programm

Unsere kleinen Forscher erhalten Entdecker-Kiste mit zahlreichen spannenden Experimenten rund um das Thema Strom und Energie, die von der Stiftung " Haus der kleinen Forscher" im Auftrag von 3 mal E entwickelt und mit umfangreichem Material ausgestattet wurde.

Auf diese Weise können unsere Kinder ihrer natürlichen Neugier folgen und spielerisch die Zusammenhänge des Zukunftsthema Energie entdecken.

Eingeladen zur Übergabe von Thorsten Krebs waren auch Elternbeiräte und Bürgermeister Wofgang Jarasch.

 




Gartenumgestaltung

Eine Sandlandschaft entsteht.
Steine für unseren Naturgarten.
Hurra, soooo viel Sand.....
Start der Gartenumgestaltung in unserer KiTa
Für alle KiTa-Kinder wird durch die Umgestaltung unseres Gartens mehr Spiel-und Bewegungsfläche entstehen. Das Bauunternehmen Stoll, Herr Robert Irsigler und sein Mitarbeiter Herr Reinhold Eser, Vater zweier KiTa-Kinder und Abrissinitiator organisierten schnell und kostenfrei den Abriss der Halle. Die Kinder beobachten gespannt und neugierig jede Veränderung in ihrem Garten!
Die Gartensaison wurde eröffnet und mit viel Freude spielen alle KITA-KInder in der Sandlandschaft.



Die Polizei besucht die Kita

Spannend packte Herr Krämling seine Polizeikoffer aus
Die Aufgaben der Polizei beeindruckten die Kinder
Inspektion des Polizeiautos
Polizei besucht unsere KITA
Voller Aufregung warteten unsere Kindergarten- und Krippenkinder auf die Polizei.Herr Krämling von der Polizeiinspektion Gersthofen erzählte den Kindern von seiner Arbeit und stend den wissbegierigen Kindern für Fragen und Antworten bereit.
Spannend packte er seinen Polizeikoffer aus und viele Dinge kamen zum Vorschein.
immer wieder ließ er den Satz:
                                
             DIE POLIZEI HILFT UND BESCHÜTZT


in den gelungen Vormittag einfließen.
Natürlich durften noch alle Kinder sein Polizeiauto inspizieren und lautstark sorgte das Blaulicht mit Martinshorn für den krönenden Abschluss.
Vielen herzlichen Dank für den gelungenen Vormittag!



Knaxiade 2014

Fetz Braun läuft im Irrgarten....
Steuerbert der Muskelprotz....
Mit Schwung den Hang hinunter....
Balancekünstler, manchmal mit Hilfestellung...

 Knaxianer im Wald
Dieses Jahr waren unsere Knaxianer im Wald aktiv.
Nach dem Knaxeadelied ging es los!
Unsere Kinder waren Balancekünstler, Muskelprotze, Wurfkünstler, Akrobaten und bewegten sich geschickt im Irrgarten der Seile.
Alle Kinder hatten Lieblingsstationen, die sie immer wieder wiederholten.
Besonders die Jungs hatten Spaß bei > Steuerbert dem Muskelprotz < und hoben immer wieder die größten und schwersten Äste hoch!
 




Badetage in der KiTa

Wasserspiele machen Spaß...
Genießen und entspannen auf der Liegewiese....
Juhu.....matschen im Schlamm....
Bei sommerlichen Temperaturen verwandelte sich der Garten der KiTa mehrmals in eine Badelandschaft. In vielen bunten Planschbecken hatten die Kinder der Krippe und des Kindergartens Spaß an Wasserspielen.
Die Erzieherinnen staunten über die Selbstständigkeit  der Kinder, die ihre Handtücher zu einer Liegewiese ausbreiteten, sich eincremten und sich von der wärmenden Sonne trocknen ließen.
Auf der überfluteten Rasenfläche endete der Badetag mit Matschen und Schlammspielen.
Eine gelungene Aktion!



Tag der kleinen Forscher 2012

Lukas forscht im Wald.
Wir fangen die Sonnenwärme ein.
Wassersäuberungsanlage: Wird das Wasser wirklich sauber?
Tag der kleinen Forscher
Dieses Jahr nahmen die kleinen Forscherinnen und Forscher unserer KiTa unsere Erde unter die Lupe – das Zuhause für Menschen Tiere und Pflanzen.
Die Stiftung „ Haus der kleinen Forscher“ hat Projektideen vorbereitet, mit denen Kinder ihren Planeten entdecken können und verstehen lernen, wie die Elemente Erde, Feuer, Wasser und Luft zusammenhängen.
1. Erde-Experiment: Als Bodentierforscher waren alle Kinder bewaffnet mit Lupen mehrer
Tage im Wald unterwegs.
2. Feuer-Experiment: Mit verschiedenen schwarzen und weißen Materialien fingen die
Kinder die Sonnenwärme ein. Hautnah erlebten die Kinder, dass sich
alle schwarzen Materialien viel mehr erwärmten.
3. Wasser-Experiment: Mit der selbst gefertigten Wassersäuberungsanlage erkundeten die
Kinder wie der Wasserkreislauf in der Natur funktioniert und wie
wertvoll Wasser ist.
4. Luft-Experiment: Die Funktion des selbst konstruierten Wind-Energie-Rad begeisterte
Kinder und Eltern.
Nach Abschluss der Experimente erhielt jedes Kind sein Forscherdiplom und seinen eigenen Forscherpass.
Alle Eltern unterstützten ihre Kinder und stellten das Material für die Experimente zur Verfügung. Zu Hause wurde fleißig weiter experimentiert.
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Forscherinnen und Forschern!!!!



Viele bunte Luftballone

Viele bunte Luftballone……
Phantasie, Teamwork, Durchhaltevermögen, Spiel- und Spaß, Bewegungs- und Körpererfahrung erleben unsere KiTakinder  in unseren Bewegungsbaustellen mit diesem wunderbaren Material.
Fasziniert erforschen  die Kinder den Luftballon in seiner unterschiedlichen physikalischen Eigenschaft: Leicht, stabil, tragfähig, laut und leise. 



KiTakinder auf der Suche nach dem Osterhasen

Erik, Alessio und Zeynel beim Eier färben
Projektgruppe mit den bunten Ostereier
Die Eiersuche war erfolgreich...
Um dem Osterhasen seine Arbeit zu erleichtern, kochten und färbten die Kinder in Projektgruppen Eier.
Im Forscherlabor experimentierten die Kinder mit Eier und lernten naturwissenschaftliche Gesetzmäßigkeiten kennen.
Die dabei entstandenen vielen bunten Ostereier holte der Osterhase in der KiTa ab, keiner wusste wann und wie!
Großes Rätseln darüber regte die Kinder zu vielen Gesprächen an.
Voller Vofreude bepackt mit Körben machten sich alle Kinder auf die Suche nach dem Osterhasen und den bunten Eiern rund um den Fuchsberg.
Voller Begeisterung entdeckten die Kinder die gut versteckten Ostereier und trugen sie stolz nach Hause.
Den Osterhasen haben wir leider nicht gefunden, zwar sah der eine oder der andere etwas vorbeihuschen, und Staub aufwirbeln, aber das war schon alles.
Vielleicht klappt es ja im nächsten Jahr!!!



Krippenkinder experimentieren mit "Steinen"

Lucas und Jonas " wiegen " und sortieren Steine.
Simon, Katharina und Dominik zeigen ihre Raupe.
Adrian hat einen Turm aus "Kunststoffsteinen" gebaut, David ist begeistert.
Bei einem ihrer Sparziergänge entdeckten die Krippenkinder " Steine". Intensiv begannen sie verschiedene Steine zu sammeln.
Die Kinder entdeckten große, kleine, eckige, runde, schwere und "dünne"Steine. Alle wurden mit nach Hause geschleppt.
Dort wurden sie sortiert und immer wieder zum Bauen mitverwendet. Das macht Spaß.
Als die Kinder  die Steine mit Farbe bemalten, wurde aus den grünen Steinen die " Raupe Nimmersatt ".



Spende für die KiTa Biberbach

Ulrike Durner , Brigitte Kopold und KiTaleiterin Elfriede Weglehner mit Stefan, Sonja, Laura, Lukas und Carina
Große Freude in der KiTa Biberbach

Aus dem Erlös mehrer Flohmärkte spendeten die Mutter-Kindgruppen der KiTa Biberbach 1000 €.

Alle Kinder und die Erzieherinnen freuten sich über eine große Weichbodenmatte, Bälle und Bewegungsmaterial.
Die Spende überreichten die beiden Organisatorinnen Frau Ulrike Durner und Frau Brigitte Kopold an KiTaleiterin Frau Elfriede Weglehner.



Elternabend: Sprache

Elternabend im Mehrzweckraum der KiTa
Begeistert schmökerten die Eltern in den Bilderbüchern
Die Lust am lebenslangen Lernen wecken mit Bilderbüchern.
Unsere interessierten Eltern erfuhren praktische Informationen und Anregungen im Umgang mit Bilderbüchern.
Bilderbuchbetrachtung gehört nachweislich zu den wirksamsten Formen der Sprachförderung im frühen Kindesalter.
Bilderbücher machen Kinder stark und begleiten uns ein Leben lang. Kinder konstruieren mit Hilfe von Illustrationen und Geschichten einen Teil der Welt; dazu brauchen sie ein vielfältiges Angebot an Literatur und ästhetischer Bildgestaltung.
Mit dem Vorlesen des Bilderbuches "Der Grüffelo" tauchten die Eltern in die Magie und Phantasie des Bilderbuches ein.
Viele praktische Beispiele folgten und die Eltern waren begeistert.
Überschwänglich bedankten sich alle Eltern bei den Erzieherinnen für den informativen und stimmungsvollen Elternabend.
Beim anschließenden Schmökern der Bilderbuchpräsentationen und der Bibliothek hatten alle noch sehr viel Spaß.
Eine gelungene Veranstaltung!!!



Jahresthema: "Die Schöpfung"

Jeder Stein ist eine Kostbarkeit.
Die Kinder malen mit Erde.......
In der KiTa wird die gepflückte Kamille verarbeitet........
Mit dem Bilderbuch und der Meditationsmusik:
" Die Schöpfung " von Helme Heine erlebten alle Kindergartenkinder den Einstieg in das Jahresthema.
Sensibilisiert für die Kostbarkeiten der Natur sammelten die Kinder auf Spaziergängen und Exkursionen:  
Unterschiedliches Erdmaterial, Steine, Stecken, Gräser.......
       Jeden Tag wurde mit diesen Materialien geforscht und experimentiert.
Die Kinder fanden Antworten:
      > Wie wertvoll ist unser Ackerboden!
      > Die Notwendigkeit von Sand- und Kiesböden.
      > Leben in und auf  der Erde, Tiere und Pflanzen.
      > Das Wasser als Element.

Die Eltern wurden mit eingebunden mit ihrem Familiengeschenk: Samenolympiade!

Viele Familien dokumentierten das Wachsen und Werden und stellten die Bilddokumentationen in der KiTa aus.
Lieder, Tänze und Malen mit Erde vertieften das Thema.
In einer gemütlichen, dunklen, stimmungsvoll gestalteten Erdhöhle wurden Bilderbücher bei Kerzenlicht vorgelesen.
Das Bilderbuch: Die Kinder in der Erde fazinierte die Kinder und zeigte allen, wie wertvoll unsere Erde ist und
dass wir für sie verantwortlich sind.
Umweltverschmutzung und zukunftorientiertes Umdenken beschäftigte die Kinder.
Eine Einladung zu einer Ökobrache mit Kamillenpflücken bereicherte die Erfahrungswelt unserer Kinder und ihrer Familen.
Das Thema: Die Schöpfung" bringt jeden Tag auf`s Neue für uns alle:

              Staunen      Erfahren         Leben

 



Abschiedsegung der " Großen " 2013

Gestaltung; Ich bin Ich
Elternbeirat trägt die Fürbitten vor
Wie schnell die schöne Kitazeit vergeht

Mit einem festlich gestalteten Wortgottesdienst zum Jahresthema "Ich bin Ich" verabschiedeten sich die "Großen"von unserer Kita.
In Projektgruppen erarbeiteten die Kinder die Liedbegleitungen mit Orffinstrumenten, Bongo und Pauke.


Jedes Kind ist eine eigene Persönlichkeit und in seiner Individualität einmalig.Passend zum Thema  gestaltete jedes Orffkind sein "Spiegelbild" mit Edelsteinen und legte sein Kunstwerk in der Kreismitte ab.

 

 

Dazu erzählten sie Erlebtes, Wünsche und Ereignisse.
Pfarrer Joseph und Pfarrer Maiwald segneten jedes Kind.
Das Lied "Shalom chaverim" begleitete die Kinder und ihre Familien auf dem Weg in die Kita.
Freudig und stolz nahmen die Kinder ihr Schatzbuch und ihre Malmappe in Empfang.
Mit einer "Sanduhr als  Symbol, wie schnell die Zeit vergeht"  bedankten und verabschiedeten sich die Eltern und Kinder von ihren Erzieherinnen.
 

 




Apfelspende für die KiTa

Die Apfeljagd beginnt...
200 kg Äpfel wuden mit viel Spaß gesammelt!
Für die KiTa gibt es 150 l leckeren Apfelsaft!
Apfelspende für die KiTa!

Familie Schulz aus Biberbach spendete der KiTa jede Menge Äpfel.
Frau Sonja Kraus und Frau Ulrike Durner vom Elternbeirat organisierten mit Kindern und Eltern eine „ Apfeljagd“.
Mit viel Spaß und Freude sammelten die“ Apfeljäger“ an einem Nachmittag 200 kg Äpfel.
Am nächsten Morgen ging es weiter zum Apfelpressen und alle KiTakinder freuen sich über leckeren, gesunden Apfelsaft.
Danke an alle großen und kleinen Helfer und Familie Schulz für ihr Engagement.



Krippenkinder erleben die Farbe "GRÜN" mit allen Sinnen

Romy, Max und David reiten auf einem grünen Bewegungsbaustein
Romy und Dominik experimentieren mit der Farbe "GRÜN"
Die Farbe "GRÜN" mit allen Sinnen erleben
In unserer KiTa gingen die Krippenkinder auf Entdeckungreise zu der Farbe " Grün".
Die Räume, die Bewegungslandschaft und das Spielmaterial wurden zu grünen Oasen und alle Sinne der Kinder wurden sensibilisiert in die Farbe "GRÜN" einzutauchen.
Bei Spaziergängen in der Natur entdeckten die Krippenkinder, passend zum Jahreskreis das vielfältige " GRÜN" des Frühlings.
Sie liefen über weiches grünes Gras und Moos; betrachteten und berührten Schneeglöckchen und Gänseblümchen.
Wasser grün färben, mit grüner Knete experimentieren und mit grünem Kleister matschen: " I klitschig und klebrig!!! " ermöglichte den Kinder vielfältige Körpererfahrungen und machte viel Spaß.
Mit Kleister und grünen Schnipsel entstanden phantstische grüne Wiesenbilder. Die Kunstwerde wurden von den Eltern sehr bewundert.
Abschluss der " Grünen Wochen " war grünes Essen mit leckeren Kressebroten.



Spende für unsere KiTa

Bürgermeister Wolfgang Jarasch und KiTa-Leiterin Elfriede Weglehner freuen sich über die Spende, die Monika Würz,Stefanie Mayer und Marion Langkait mit den Kindern der Poststraße vorbeibrachten.
Mitglieder des CSU-Ortsverbandes bei der Scheckübergabe an KiTa-Leiterin E. Weglehner
Gartenumgestaltung findet Unterstützer!
Aktion Brückenfest der Poststraße
Alle Kinder unserer KiTa bedanken sich recht herzlich für die großzügige Spende von 700 € aus dem Erlös des Brückenfestes der Poststraße vom 15. August 2012.










Konzert der CSU
Der Erlös aus dem Konzert der A-Capella-Gruppe "Cash´n`Go" von 1000 € wird für neue Spielgeräte verwendet.
Alle Kinder der KiTa freuen sich über die Spende. 



KiTa Sommerfest mit Knaxiade 2012!

Bürgermeister Wolfgang Jarasch und Ulrike Durner hüpfen um die Wette...
Muskelkraft ist gefragt....
Stärkung im lauschigen Schattenplatz.
KiTa Sommerfest mit Knaxiade 2012!
Bei sommerlichen Temperaturen fanden sich über 200 Kinder, Eltern, Omas und Opas auf dem Biberbacher Sportplatz ein und warteten gespannt auf den Start des Festes.
Bürgermeister Wolfgang Jarasch und KiTa- Leiterin E. Weglehner begrüßten die Gäste.
Mit dem Knaxiadelied und dem Tanz Konradus -Knipperdottel stimmten sich die Kinder, die Eltern, der Bürgermeister und die Erzieher auf die Knaxiade ein.
An vielen witzigen Spielstationen, die die Erzieherinnen liebevoll vorbereitet hatten konnten
Groß und Klein ihre Geschicklichkeit beweisen und ihre Kräfte messen.
Der Bewegungsspaß ist ohne Wettbewerbscharakter, nur die Teilnahme ist wichtig und es gibt nur Gewinner.
Alle Kinder bekamen eine Medaille und die Familie erhielt eine Urkunde.
Diese werden von der Kreissparkasse gesponsert.
Für das leibliche Wohl, die Stärkung und viele lauschige Schattenplätze sorgte der Elternbeirat.
Ein dickes Lob dafür.
Alle schwärmten von diesem wunderschönen Nachmittag!



Oma/Opanachmittag in der KiTa

Tanz: Es tönen die Lieder
Fingerspiel der Jüngsten: Auf dem Hause auf dem Dach....
Kitakinder tanzen mit ihren Großeltern Oma, Opa tanz mit mir...
Oma/Opanachmittag in der KiTa

Die Orffkinder eröffneten den Oma/ Opanachmittag mit einem Gedicht , KiTaleiterin Frau Weglehner
begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei Bürgermeister W. Jarasch für sein Kommen.
Weiter gings mit dem Tanz in den Frühling: " Es tönen die Lieder..."
Dass die Kitakinder im Kindergarten auch englisch lernen zeigten sie mit dem Helferlied: "I help you and you help me"
und dem englischen Gedicht vom Osterhasen.
Die Jüngsten spielten das Fingerspiel " Auf dem Hause auf dem Dach vor ".
85 Großeltern waren begeistert von den Darbietungen der Kinder.
Den Abschluss und Höhepunkt der Tanzaufführungen war der gemeinsame Tanz der Enkel und Großeltern " Oma, Opa tanz mit mir".
Anschließend bekamen die Großeltern von ihren Enkelkindern eine Führung durch die Räume der KiTa.
In der Cafeteria stärkten sich Groß und Klein.
Alle Großeltern bedankten sich  herzlich für den gelungen Nachmittag.



Krippenkinder erleben die Farbe " ROT " mit allen Sinnen

Kunstweke aus roter Knetmasse, rotes Spielmaterial, Kasperltheater
Bewegungsspiel: Da hat das rote Pferd sich einfach umgedreht...
Ich bin der Hase mit der roten Nase....
In unserer Kita fanden für die Krippenkinder vielfältige Aktivitäten zum Thema " Rot " statt . Die Wahrnehmung der Kinder und die Erfahrungsmöglichkeiten wurde über einige Wochen auf farbliche Aspekte gelenkt.
Der Morgenkreis fand auf einem roten Teppich statt und im Raum gingen die Kinder auf Entdeckungsreise " Rot "!
Lieder, Bewegungsspiele ,Experimente, Spiel- und Bewegungsmaterial in der Farbe " Rot " erlebten die Kinder täglich.
Wasser färben, malen mit roter Farbe und Kunstwerke aus roter Knetmasse begeisterten die Eltern.
Nach der Geschichte vom Hasen mit der roten Nase hatten alle Kinder rote Nasen: " Das war wirklich lustig und machte den Kindern viel Spass!"
Die Eltern waren sehr ideenreich und alle Kinder kamen am " Roten Tag " mit roter Kleidung in die Kita!
Spannend war das Kasperletheater: " Der gestohlene rote Baustein ".
Abschluss der " Roten Wochen " war rotes Essen mit selbstgekochter Tomatensuppe und rotem Apfel, wirklich lecker...!



Grüffelo in unserer KiTa

Marlene, Leopold, Kimberley und Erik mit Grüffelo
Benedict, Simon, Magdalena und Alessio mit Grüffelo
Eingangsbereich KiTa mit Amina, Katharina, Noah und Lukas
Das beliebte Bilderbuch " Grüffelo" erlebten die KiTakinder mit allen Sinnen!

Viele Wochen beschäftigten sich die Kinder  unserer KiTa mit dem Grüffelo.
Die Magie dieses Bilderbuches verzauberte alle und inspirierte die Phantasie und die Kreativität der Kinder.
Kunstwerke, Lieder und Tänze rund um den Grüffelo schienen unerschöpflich.
Der Eingangsbereich der KiTa wurde mit Figuren aus dem Buch gestaltet und beim Elternfasching wurde von den " Großen " da Grüffelolied mit Tanz gespielt. Alle Eltern waren begeistern dabei.
Zum Abschluss verwöhnte eine Projektgruppe alle mit schmackhaften Grüffeloplätzchen und Grüffelotee.



Ich bin Ich

Ich bin Ich
Aktiv und mit allen Sinnen erleben sich unsere Krippenkinder mit Spiegelspielen.
Ab Mitte des zweiten Lebensjahres können sich schon viele Kinder selbst im Spiegel erkennen.
Die Körperwahrnehmung wird differenzierter: Sie schätzen ab, wo ihr Körper beginnt und wo er endet. Die Kinder können angeben, an welchem Körperteil sie berührt bzw. angemalt wurden.
Das Ich entdecken:
Spiegelspiele machen Spaß und stärken das Bewusstsein für den eigenen Körper.



Jahresthema: " Ich bin Ich "

Im " Ich bin Ich-Zimmer" spüre ich meine Körper
Wer ist der Größte......
Die Kinder vergleichen ihr Gewicht
Jahresthema: " Ich bin Ich"
Jedes Kind erlebt sich im sozialen Kontext als Individuum der Gemeinschaft in der KiTa.
Ich entdecke mich selbst, wie schaue ich aus, was gehört alles zu mir, ich spüre mich, ich bin stark, ich weiß was ich will und 
was ich kann, ich bin einmalig: ICH BIN ICH!
Vielfältige Möglichkeiten animieren jedes Kind sich immer wieder neu zu entdecken.
In einem " Ich bin Ich - Zimmer" werden die Kinder sensibilisiert für ihren Körper.
Mit viel Spaß messen, wiegen und vergleichen die Kinder ihren Körper im Forscherlabor. Ergänzend finden Experimente zum Hören, Sehen, Riechen, Fühlen und Schmecken statt.
Dokumentiert werden die Ergebnisse für jedes Kind in einem Steckbrief für das Schatzbuch.
Lieder, Geschichten und Bilderbücher zum Thema " Ich bin Ich" begleiten die Kinder und runden unser Jahresthema ab.
Als Überraschung für die Eltern fertigen die Kinder einen " Familiensteckbrief".



Frühlingsprojekt: Der Wind in den Weiden

Am Fluss leben die Ratte und der Maulwurf
Kröterich, der Frosch fährt schnelle Autos
Die Freunde helfen Kröterich
Frühlingsprojekt: Der Wind in den Weiden
Literatur, Musik und Kreativität werden zu einem einzigartigen, gemeinsamen Projekt.
Auf die Anfrage des Blasorchesters Biberbach, sie zu ihrem Frühlingskonzert gestalterisch zu unterstützen, war die KiTa gerne bereit.
Zum Bilderbuchklassiker " Der Wind in den Weiden" von Kenneth Grahame entwickelte das BOB in vier Sätzen eindrucksvolle Klangbilder.
Über einige Wochen tauchten die KiTa-Kinder in dieses wunderbare Märchen ein.
Exkursionen in die Natur zur Schmutter und zur Biber bereicherten die Erlebniswelt der Kinder. Wie plätschert ein Fluss?
Wie fühlen sich Weiden an? Welche Tiere leben am Fluss?
Inspiriert von der Geschichte, der Musik, vom Wind in den Weiden und ihren Beobachtungen gestalteten die " Orffkinder "
kreative Kunstwerke.
Die großen, gemalten Bilder bereicherten und schmückten die Schulturnhalle. Voller Stolz erlebten die KiTa-Kinder mit ihren Eltern diesen unvergesslichen Konzertabend und präsentiertn den Anwesenden ihre werke.
Ein wunderbares gemeinsames Projekt!!!



Kinder der Kindertagesstätte Biberbach organisieren einen Frühlingsmarkt

Emsiges Frühlingstreiben herrscht zur Zeit in den Räumen der Kindertagesstätte. Eine bunte Vielfalt von Schmetterlingen, Vögel, Blumen, farbigen Eiern, gebackenen Hasen, sowie Ostergras, Kresse und noch vieles mehr wird produziert.

Für ihre Familien gestalten die Kinder in ihrer Kita einen Frühlingsmarkt der besonderen Art. Wie bei den Erwachsenen wurde in Kinderkonferenzen demokratisch über die Verkaufsangebote abgestimmt. Ihre Vorschläge und Ideen setzen sie in Projektgruppen selbstständig und selbsttätig um.

„Partizipation“, die Kinderstube der Demokratie, wird groß geschrieben. Die Kinder lernen frühzeitig Entscheidungen, die das eigene Leben und das Leben der Gemeinschaft betreffen, zu teilen und gemeinsam Lösungen zu finden. Alle Kinder werden deshalb mit eingebunden.

Bevor es in den Verkauf geht, stimmen die Kinder mit Liedern, Tänzen und Bewegungsspielen auf den Frühling ein. Eine gelungene Aktion, die Eltern und Großeltern werden staunen!



Maitanz 2013

Elefanten, Bären und Löwen tanzen unter dem Maibaum
Tanzeinlage der Orffkinder mit Seilen
Herr Bürgermeister W. Jarasch war mit viel Freude aktiv
Voller Begeisterung tanzten die Kitakinder zum Lied: " Wir sind Kinder, der Stoff aus dem die Träume sind.."
rund um den Maibaum.
Rhythmisch, aktiv und voller Elan tanzte unser Bürgermeister Wolfgang Jarasch mit den Elefanten-, Bären- und Löwenkindern und stellte so sein tänzerisches Können unter Beweis.
Die Zuschauer waren begeistert und bedankten sich mit viel Applaus!



Kunstprojekt in Markt

Künstler am Projekt
Herr Mannert bewundert die Riesenschlange
Ein gelungenes Kunstprojekt
Kunstprojekttag der  "Großen" in Markt
Auf Einladung von Herrn Mannert seinen Container auf der Burg in Markt zu bemalen, entstand unser Kunstprojekt die " Riesenschlange Sansibar".
Mit viel Spass, Ausdauer und Konzentration und Geschicklichkeit bemalten unsere Künstler den Container, bis die Riesenschlange Sansibar sich um das ganze Objekt schlängelte.
Das gelungene Kunstprojekt hat schon viele Bewunderer!!!  



Oma/Opanachmittag in der Kita 2013

Lied: Ich bin ich mit Orffbegleitung
Fingerspiel: Max und Moritz
Omas und Opas bewundern den Konstruktionsraum
Oma/Opanachmittag
Die Kitakinder eröffnetten den Oma/Opanachmittag mit Frühlingsliedern und Tänzen.
Die Kitaleiterin Frau Weglehner begrüßte die Anwesenden und bedankte sich bei Bürgermeister W. Jarasch für sein Kommen.

Das Kitateam erläuterte den Großeltern die Konzeption der Einrichtung und die Kinder bereicherten mit musikalischen Beiträgen,
Gedichten, Fingerspielen, Tänzen  und Flötenspiel die Aussagen der Erzieher.

87 Großeltern waren begeistert von den Darbietungen und applaudierten ihren Enkeln. 
Stolz führten die Kinder ihre Großeltern durch alle Funktionsäume der Kita und erklärten ausführlich den Kitaalltag.
  
Alle Großeltern bedankten sich herzlich und lobend für den gelungenen Nachmittag und das wunderbare Raumkonzept der Kita. 



Knaxiade 2011

Katharina, Simon, Lukas, Niklas und Adrian haben Spaß bei der Knaxiade.
Medaillen und Urkundenverleihung in der Kita für die Jüngeren.
Frau Ulrike Durner verleiht die Urkunden und Medaillen an die "Großen" der Kita und die Schulkinder.
Wir machen mit:

Bewegungsaktion während der KITAZEIT

  • beim Bewegungsspaß für die Kinder ohne Wettbewerbscharakter
  • nur die Teilnahme ist wichtig und es gibt nur Gewinner
  • alle Kinder die mitmachen bekommen eine Medaille und eine Urkunde
  • weil Bewegung Spaß macht und gesund ist

Unsere " Großen " agierten mit den Schulkindern in der großen Schulturnhalle.
Die mittleren und jüngern Kindergartenkinder und unsere Krippenkinder waren auch dabei!!!!

Frau Ulrike Durner von der Kreissparkasse Biberbach überreichte die Medaillen und Urkunden in der Schule
und in der Kita.



Tag der kleinen Forscher 2013

Hurra, meine Sanduhr funktioniert.....
Wie viele Jahre muss ein Baum wachsen, um diesen Umfang zu erreichen?
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Forscherinnen und Forschern
Tag der kleinen Forscher 2013
Unter dem Motto: "Kommst du mit die Zeit entdecken" setzten sich unsere kleinen Forscherinnen und Forscher mit dem Thema " Zeit "  auseinander.
In allen Lebensbereichen spielt die Zeit eine große Rolle.
1. Sonnenstunden zählen:
Dabei lernten die Kinder vieles über die Tageszeiten, Jahreszeiten, Zeitzonen,
verschiedene Zeitmesser (Zeitmessgeräte) usw.
2. Atmen und aus der Puste kommen:
Bei verschiedene Körpererfahrungen fühlten und beobachteten die Kinder was die Zeit mit ihrem Körper macht.
3. In den Topf geguckt:
Alle Kinder konnten schmecken und sehen, wie sich die Lebensmittel mit der Zeit verändern.
4.Eine Zukunft mit Wald
Unsere Forscher und Forscherinnen gingen auf Entdeckungsreise in die Natur und suchten Zeichen der Zeit.
Nach Abschluss der Experimente erhielt jedes Kind sein Forscherdiplom und seinen eigenen Forscherpass.
Wir bedanken uns bei allen Eltern für ihr Interesse und ihre Unterstützung!
Wir gratulieren unseren erfolgreichen Forscherinnen und Forschern!



Kitawanderung

Begrüßungslied mit Tanz- und Musikbegleitung
Was fühl ich denn da??
Entdecke und sammle.......
Einen sportlichen und geselligen Nachmittag erlebten Kinder, Eltern und Erzieher bei unserer Wanderung rund um das Kloster Thierhaupten.
Im Innenhof des Klosters begrüßten die Kinder mit dem < Gute Launelied > ihre Eltern. Stimmungsvoll tanzten einige Kinder dazu, andere spielten mit ihren selbst kreierten Musikinstrumenten.
In die Wanderung hatte der Elternbeirat mit verschiedenen Stationen einen Sinnespfand eingebaut. Da wurde gezählt, gesammelt, gelauscht, gefühlt und berührt.
Alle hatten sehr viel Spaß und bei der gemütlichen Einkehr in der Klosterwirtschaft bedankten sich alle für den gelungenen Nachmittag.



Frühlingsmarkt

Frühlingsmarkt in der Kita Biberbach

Für ihre Familien gestalteten die Kindergartenkinder einen Frühlingsmarkt mit besonderem Ambiente.
Das Wetter " paßte" und so konnten die Kinder im Freien ihre Eltern und Großeltern
mit Liedern, Flötenspiel ,Tänzen und Bewegungspielen auf den Frühling einstimmen.

Viel Applaus bekamen die Sänger und Tänzer für ihre Darbietungen: " Es tönen die Lieder ", das englische Gedicht vom Osterhasen und das Bewegungspiel vom Hasen Augustin.
Die Flötenspieler Johannes Kratzer, Hanna Oebel und Madline Schneider spielten das Lied: Kuckuck, Kuckuck ruft aus dem Wald.
Bevor sich Kitaleiterin Frau Weglehner bei den Eltern und Großeltern für ihr Kommen bedankte tanzten die Kindergartenkinder noch die Kaninchenpolka.
Frau Weglehner wünschte den Kindern und den Einkäufern noch viel Freude und viel Erfolg den Verkäufern.
Eine gelungene Aktion, die Eltern, Großeltern und natürlich die Kinder waren begeistert!!!




Home | Zurück | Drucken | Barrierefreie Version | PDF-Info | Seite weiterempfehlen | Bookmark | Impressum
Hinweis zum Öffnen von PDF-Dokumenten
Damit Sie die vielfältigen PDF-Dokumente, die Ihnen die Marktgemeinde Biberbach auf ihren Internetseiten zur Verfügung stellt, öffnen können, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie sich hier auf Ihren PC herunterladen können.