Suche
Von A-Z
Aktuelles Wetter
Anreise
Ortsplan
Rathaus intern
 
   
 

Aktuelle Top-Nachricht

Bürgerversammlungen 2018

An den folgenden Terminen finden im Markt Biberbach und den Ortsteilen die Bürgerversammlungen statt.


buergerversammlungen_2018.pdf  pdf  (5.63 kB)

Bauschutt- und Grüngutentsorgung

Aus dem anhängenden PDF-Dokument ersehen Sie die Möglichkeiten zur Entsorgung von Bauschutt und Grüngut.


internet_kleinmengenannahmestelle_feigenhofen_2015.pdf  pdf  (63.3 kB)



Fundtiere

 

 

Abgabe von Fundtieren im Tierheim Augsburg Unverletzte Tiere:
Montag bis Sonntag: 07.00 - 17.00 Uhr in der Holzbachstr.4c, 86152 Augsburg
Montag bis Sonntag: 17.00 - 07.30 Uhr Notdienst Fa. Steger anrufen unter Tel. 0700/44533222
Verletzte Tiere:
ausschließlich bringen zur
Tierklinik Ani Cura, Max-Josef-Metzger-Str. 9, 86157 Augsburg; Tel. 0821/45590017

 





Informationen zum Thema Windkraft

Zum Thema "Windkraft" geben wir Ihnen gerne unten stehende Informationen.
prsentation_windkraft_012012.pdf  pdf  (170 kB)



Informationen zum Thema "Windkraft"2

Seit kurzem ist der sog. "Winderlass" publiziert.


windenergie_erlass.pdf  pdf  (440 kB)



Regionale Energieerzeugung in Biberbach

In der Anlage die Regionale Energieerzeugung nach Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) und Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWK-G) in Biberbach für die Jahre 2008 - 2013.
(Eine Übersicht der LEW)
regionale_energieerzeugung.pdf  pdf  (1.11 MB)



Geschirr

Ausleihen des Vereinsgeschirrs


vereinsgeschirr.pdf  pdf  (175 kB)



Bürgerschaftliche Flüchtlingshilfe in Biberbach

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

wenn Sie sich im Rahmen der Flüchtlingshilfe im Markt Biberbach engagieren möchten, füllen Sie bitte das Formular (s.u. pdf-Datei) aus und geben dieses im Rathaus (Zimmer 101 im Erdgeschoss) ab.

Wir melden uns dann bei Ihnen.

Markt Biberbach


einsatzwunsch_und_einverstaendniserklaerung_biberbach.pdf  pdf  (231 kB)



Wasserhaerte in Biberbach

Wasserhärte


wasserhrte.pdf  pdf  (5.33 kB)



Biberbach nimmt erste öffentliche Ladesäule für Elektroautos in Betrieb - Förderung über Bundesprogramm Ladeinfrastruktur

Der Markt Biberbach hat diese Woche in Kooperation mit den Lechwerken (LEW) die erste öffentliche Ladesäule für Elektroautos in Betrieb genommen. Sie steht in der Raiffeisenstraße 9 - an einem zentralen Treffpunkt für Jung und Alt, denn dort befinden sich zahlreiche Einrichtungen des öffentlichen Lebens, etwa das Haus der Vereine, ein Jugendzentrum, ein Dorfladen und eine Seniorenwohnanlage. "Ökologie und regenerative Energien spielen für uns in Biberbach eine große Rolle, und dazu gehört auch das wichtige Zukunftsthema Elektromobilität", sagt Wolfgang Jarasch, Erster Bürgermeister von Biberbach.

Die Pkw-Ladesäule verfügt über zwei Ladepunkte mit einer Leistung von jeweils bis zu 22 Kilowatt. Sie wird über das sogenannte "Bundesprogramm Ladeinfrastruktur" des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) gefördert. Im Rahmen des Förderprogramms errichtet LEW derzeit in der gesamten Region insgesamt rund 60 neue Ladestationen (= 120 Ladepunkte), darunter 18 Gleichstrom-Schnellladestationen. 

Kunden mit dem Vertrag "LEW Autostrom" oder dem "LEW Autostromticket" können über ihre Flatrate diese Ladestationen frei nutzen, ebenso wie mehr als 4.600 weitere Ladepunkte des innogy-Ladeverbunds. Auch Kunden mit dem Vertrag "LEW Business Autostrom" können hier vertragsbasiert laden. Alternativ können Fahrer von Elektroautos das Laden mithilfe der "innogy eCharge-App" über Kreditkarte oder Paypal bezahlen. Die Ladesäulen sind in das größte deutsche Roamingnetzwerk von Hubject eingebunden und können somit auch von Kunden anderer Mobilitätsanbieter genutzt werden.

Bislang gibt es im nördlichen Landkreis Augsburg sechs LEW-Ladesäulen: zwei in Gersthofen (davon eine Gleichstrom-Schnellladesäule) und vier in Meitingen. Die Lechwerke betreiben derzeit knapp 200 öffentlich zugängliche Ladepunkte in ihrem Netzgebiet und werden diese Anzahl im Zuge des Förderverfahrens auf etwa 270 erhöhen. Die Strommengen hierfür werden ausschließlich regenerativ erzeugt, sodass CO2-freies Fahren möglich ist. 

 

Pressefoto: Auf dem Bild (v.l.): LEW-Kommunalbetreuer Ulrich Endraß, Stefan Behringer, Geschäftsleiter der Verwaltung, und Wolfgang Jarasch, Erster Bürgermeister von Biberbach

 

Bildnachweis: LEW/ Michael Hochgemuth






Home | Zurück | Drucken | Barrierefreie Version | PDF-Info | Seite weiterempfehlen | Bookmark | Impressum | Datenschutz
Hinweis zum Öffnen von PDF-Dokumenten
Damit Sie die vielfältigen PDF-Dokumente, die Ihnen die Marktgemeinde Biberbach auf ihren Internetseiten zur Verfügung stellt, öffnen können, benötigen Sie den Adobe Reader, den Sie sich hier auf Ihren PC herunterladen können.